FEATURE | 9 Nov 2020

Fünf Jahre Servicestelle Friedensbildung

Placeholder

Seit 2015 können Lehrer*innen und Schüler*innen in Baden-Württemberg erstmals eine Anlaufstelle für ihre Fragen zu Friedenspädagogik kontaktieren.


 

Seit 2015 können Lehrer*innen und Schüler*innen in Baden-Württemberg erstmals eine Anlaufstelle für ihre Fragen zu Friedenspädagogik kontaktieren: die Servicestelle Friedensbildung ist die zentrale Beratungs-, Vernetzungs- und Kontaktstelle für Schulen sowie außerschulische Akteur*innen aus dem Bereich der Friedensbildung. Ihr fünfjähriges Bestehen feiert die Servicestelle mit einer Jubiläums-Aktion auf Social Media.

Die Servicestelle Friedensbildung wurde durch eine gemeinsame Erklärung beauftragt, die Friedensbildung in den baden-württembergischen Schulen zu stärken. Unterzeichner waren das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, die Berghof Foundation sowie 17 weitere Akteur*innen aus dem Bereich der Friedensbildung. Sie entwickelt seit fünf Jahren analoge und digitale Lernmedien zu Themen der Friedensbildung, arbeitet im Rahmen von Fort- und Ausbildungen mit Lehrkräften und diskutiert mit Schüler*innen in Workshops, wie Frieden im Großen und im Kleinen gelingen kann. Weiterhin vernetzt sie Schulen mit Akteur*innen der Friedensbildung und arbeitet eng mit Partnern aus den Feldern Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globalem Lernen zusammen.

Die Berghof Foundation ist gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Träger der Servicestelle. Sitz der Servicestelle ist das Tagungszentrum „Haus auf der Alb" der Landeszentrale für politische Bildung in Bad Urach.

Die Servicestelle ist ein Leuchtturm der Friedensbildung. Sie strahlt schon jetzt weit über Baden-Württemberg hinaus.Uli Jäger, Berghof Foundation

Gerade in schwierigen Zeiten ist Friedensbildung ein Gebot der Stunde, denn sie entwickelt unter anderem mit Kindern und Jugendlichen Vorstellungen und Modelle eines Zusammenlebens in Frieden und unterstützt bei der Suche nach Orientierung in einer sich rasch verändernden Welt. Friedensbildung fördert Fähigkeiten und Kompetenzen für den gewaltfreien Umgang mit Konflikten und lässt somit Frieden in der eigenen Lebenswelt erfahrbar werden.

Uli Jäger, Head of Department „Global Learning for Conflict Transformation” der Berghof Foundation und Mitglied der Steuerungsgruppe der Servicestelle, betont: „Friedensbildung macht den Unterschied. Die Servicestelle ist ein Leuchtturm der Friedensbildung. Sie strahlt schon heute weit über Baden-Württemberg hinaus. Small is beautiful – aber mehr Ressourcen sind notwendig, um die großen Herausforderungen angemessen angehen zu können. Gerade in Zeiten globaler Krisen mit vielfältigen individuellen Betroffenheiten sind zwei Qualitäten besonders gefragt: Verlässlichkeit und friedenspädagogische Innovationskraft."

In den kommenden Wochen feiert die Servicestelle ihre fünfjährige Arbeit mit einer Aktion auf den Social-Media-Kanälen ihrer Partner. So sollen Stimmen aus den Gremien der Servicestelle, von freien Mitarbeiter*innen, Netzwerkpartner*innen aus Politik, Kirchen und Zivilgesellschaft die Bedeutung ihrer Arbeit unterstreichen.


Erste Grußworte aus Politik und Gesellschaft zur Friedensbildung und zur Arbeit der Servicestelle Friedensbildung finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Engagement der Berghof Foundation und der Unterstützung der Servicestelle finden Sie hier.


Media contact

Florian Lüdtke
Media and Communications Manager
+49 (0)151 6655 7357
email hidden; JavaScript is required

Berghof Foundation on Twitter